Führungen

Jídelna

Die Führungsrunde stellt die Epoche dar, in welcher der letzte tschechische gekrönte König und österreichische Kaiser Ferdinand der Gütige das Schloss besaß. Sie umfasst die Besichtigung der Repräsentations- und Privatzimmer des Kaisers Ferdinand und seiner Gattin, der tschechischen Königin und österreichischen Kaiserin Maria Anna von Savoyen mit der ursprünglichen Ausschmückung (Papiertapeten, Deckengemälde von Josef Navrátil) und Einrichtung (Möbel im Stil des Zweiten Rokoko, Bilder, Porzellan und andere Ergänzungsstücke), und den einzigartigen Aufzug mit Handantrieb aus dem Jahre 1870. Erwähnt werden auch die Besitzer aus den früheren Zeiten – Berka von Dubá, Anna Maria Franziska von Sachsen-Lauenburg oder Napoleon Franz Bonaparte, Herzog von Zákupy, sog. Orlík, welcher der Sohn von Napoleon Bonaparte war.

Mehr Informationen
  • die Führung ist heute geschlossen
  • 140 Kč, Fremdsprachen 210 Kč (Erwachsene)
  • Länge 50 Minuten
  • max. 25 Personen
  • Reservierungspflicht nur für Gruppen
Ložnice císaře Františka Josefa I.

Die Führungsrunde vermittelt die Epoche, in welcher das Schloss dem vorletzten Besitzer dem Kaiser Franz Joseph I. gehörte. Die Besichtigung der Innenräume mit der ursprünglichen Ausschmückung (Papiertapeten, Deckengemälde) und Einrichtung (Möbel, Bilder, Porzellan und andere Ergänzungsstücke) vermittelt nicht nur die Vorstellung über die Aufenthalte von Franz Joseph I. selbst, sondern auch über die anderen Habsburger, welche Zákupy besuchten – insbesondere vom Sohn des Kaisers und seiner Gattin Stephanie von Belgien, dem Kronprinzen Rudolf. In der Schlosskapelle am Ende der Führung fand die ersehnte Trauung des neuen Thronfolgers Erzherzogs Franz Ferdinand von Österreich-Este mit der Gräfin Sophie Chotek von Chotkowa statt.

Mehr Informationen
  • die Führung ist heute geschlossen
  • 140 Kč, Fremdsprachen 210 Kč (Erwachsene)
  • Länge 50 Minuten
  • max. 25 Personen
  • Reservierungspflicht nur für Gruppen
Zámek Zákupy - byt lesního rady - parádní pokoj

Die Führungsrunde stellt die Zeit dar, zu der das Schloss nach dem Untergang der Habsburger Monarchie in den Besitz des selbständigen Staates überging. Eröffnet wurde diese Runde am 28. 10. 2018 nach einer kompletten Renovierung gerade anlässlich des Jahrestags der Entstehung der Republik und der 100-jährigen Existenz des Schlosses im staatlichen Besitz. Die Besichtigung der Wohnung aus der Zeit der ersten Republik stellt die Familie des Waldrates Ing. Josef Maťa vor, welcher zwischen 1932 und 1935 im Schloss als Waldverwalter wirkte. Die komplett zeitgemäß eingerichtete Wohnung umfasst die Toilette, die Kammer, das Arbeitszimmer des Waldrates, das Paradezimmer, die Küche, das Bad, das Kinderzimmer und das Schlafzimmer. Neben der üblichen Einrichtung fehlt es auch nicht an solchen Kuriositäten wie dem damalige Wasserklosett, Staubsauger, Haarföhn und Trophäen.

Mehr Informationen
  • die Führung ist heute geschlossen
  • 120 Kč (Erwachsene)
  • Länge 30 Minuten
  • max. 15 Personen
  • Reservierungspflicht nur für Gruppen